Die neue “Grüne Mitte” ist eine Radikalisierungs-Kampagne linksgrüner Mietmäuler der Lügenpresse


Die “Grüne Mitte” gibt es nicht. Die Grünen wollen in die Dienstwagen und reden jedem möglichen Koalitionspartner nach dem Mund, um schnell darin zu sitzen. Grüne sind grün lackierte Linksextremisten und bleiben es, auch wenn die linke Journaille sie in die Mitte schreiben will.

“Überdies treffen die Grünen das Lebensgefühl vor allem solcher Zeitgeist-Genossen, die wirtschaftlich solide dastehen, linksliberal denken, sich weltoffen geben, stets politisch-korrekt formulieren, Gender-Studies für ganz wichtig halten, permanent Toleranz gegenüber allem und jedem predigen, sich gerne als „Antifaschisten“ positionieren und, sofern sie männlichen Geschlechts sind, sich als Feministen fühlen. Diese ebenso coole wie schicke Klientel findet unbegrenzte Zuwanderung als Beleg für die eigene Gutmenschlichkeit erstrebenswert, weil „Geflüchtete“ sich nicht in die von ihnen bevölkerten schicken Altbau-Quartiere verirren.”

Quelle: focus.de

lade Bild ... lade Bild ...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.