Der lange Arm der StaSi: Kahane-Stiftung will Kinder in Kitas dressieren


Die StaSi ist auch im Jahr 30 nach der Wende noch aktiv. In der StaSi-Spitzelin Anetta Kahane und der Organisation, welcher sie vorsteht, will man nicht nur Facebook und co zensieren sondern auch an unsere Kinder und damit Zukunft Hand anlegen…

“Gleichschaltung beginnt schon bei den Kleinsten. In diesem Sinne brachte am 12.10.2018 die Amadeu-Antonio-Stiftung (AAS) eine Kita-Broschüre zur frühkindlichen Pädagogik mit dem Namen „Ene-Mene Muh und raus bist du!“ heraus. Gefördert wurde sie vom Familienministerium.

Wer aufmerksam den rasanten Abbau unserer Demokratie verfolgt, kommt aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus. Inzwischen steuern alle Altparteien auf ein kommunistisch angehauchtes linksgrünes Utopia zu.”

Quelle: philosophia-perennis.com

lade Bild ... lade Bild ...


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren