Brauhaus statt Bauhaus – Der fette Gammelfisch spielt auf Abriss-Gelände


Passt zumindest zu Punkrock. Das alte Abrissgelände der alten Brauerei in Dessau. Aber der fette Gammelfisch spielt doch jedes WE irgendwo. Wieso dass durch die linksgrüne #Lügenpresse als Erfolg gefeiert wird, dass sie halt statt im Bauhaus im Brauhaus vor ja dafür mehr Publikum spielen würden, ist eher unverständlich. Wahrscheinlich dem Trotz geschuldet. Verwundern tut eher, dass das überhaupt möglich ist. Die feierliche Eröffnung der Kunst-Party “Brau.Art” musste mangels nötiger Reparaturen ausfallen. Und seit August hat sich dort noch nichts getan. Also wenn Extremisten von rechts dort spielen wollten, käme die Stadt sofort mit dem Bauamt. Wenn es aber bei Extremisten von links wie in diesem Fall möglich ist, offenbart das die linksextremistische Verseuchung der Entscheider in den Dessauer Verwaltungsbehörden.

“„Wir mussten die Reißleine ziehen, vor allem aus Sicherheitsgründen“, sagt die Vorsitzende Angelika Spindler. Etwa 1 000 Menschen hatten die Brau.Art im vergangenen Jahr in 16 Tagen besucht. Zu sehen ist bei der Brau.Art regionale und internationale Kunst, es finden auch besondere Veranstaltungen statt. Der Brauhausverein als Vermieter für die Räume Maschinen- und Kesselhaus kann die Entscheidung nicht nachvollziehen.”

Quelle: https://www.mz-web.de/dessau-rosslau/sturmschaeden-an-alter-brauerei-aerger-um-reparaturen—brau-art-wird-abgesagt–31183946

lade Bild ... lade Bild ...

oder auf politaufkleber.de


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren