München nur knapp Flughafen-Massaker durch einen Neger mit Maschinenpistole entgangen

Das war echt knapp. Hätte der Neger die Maschinenpistole erbeutet, hätte er möglicherweise Hunderte Menschen damit töten können. Dass er die Maschinenpistole nicht zum Rückenkratzen an sich bringen wollte, das dürfte feststehen. Natürlich wird er laufen gelassen. “Ein dunkelhäutiger Mann soll kurz nach 21 Uhr versucht haben, einem anderen Mann …

2018 – neue Judenverfolgung durch Staats-Antifa, weil Juden AfD wählen wollen

Hundertschaften von Polizei waren nötig, Juden in der AfD vor ihrer physischen Vernichtung durch die steuerfinanzierte Staats-Antifa zu bewahren. Das Kartell der korrupten Altparteien schickte seine Schlägertruppen, um diese Juden daran zu hindern, nach freiem Willen eine Partei ihrer Wahl zu unterstützen. Deutschland, im Jahre 2018. “Die Polizei sprach von …

Pervers: Kardinal spendet 50.000 Euro für die Lieferung von mehr Flüchtlingsjungen

Wenn das nicht Geschmäckle hat. Gerade die von Pädophilie-Skandalen gebeutelte Kirche sollte in solchen Sachen mehr Zurückhaltung üben. Dass der Kardinal stinkreich ist, ist verständlich. Bekommt er doch ein üppiges Gehalt von den über die Kirchensteuer abgezockten Kirchenschäflein. Dass er dieses Geld in die Flüchtlingsschlepperei steckt, um mehr kleine unbegleitete …

Kuscheljustiz: Vergewaltigungs-Bestie mit der Astsäge bekommt 1,5 Jahre geschenkt.

Diese rotgrünen Richter, welche solchen Bestien regelmäßig Freifahrkarten für Mord, Totschlag und Vergewaltigung ausstellen und einen Flüchtlingsbonus gelten lassen, sollte man 7 Tage die Woche in einer Flüchtlingsunterkunft übernachten lassen… “Für den brutalen Bonner Siegauen-Vergewaltiger Eric X. aus Ghana (32) hat sich die Revision vor dem Bundesgerichtshof auf Kosten der …

Halle: Linksextremistische Hasi-Terroristen bekommen Wassergrundstück am Hufi geschenkt

Ein weiteres Terrornest in Halle droht gerade mitten im Naherhohlungsgebiet um den Hufeisensee zu entstehen. Dort gibt es ein riesiges Grundstück, welches bisher der MDSE-Mitteldeutsche Sanierungs- und Entsorgungsgesellschaft Bitterfeld gehört. Diese will es an einen gewissen “Alte Schlosserei e.V.” verkaufen. Der Kaufvertrag ist wohl noch nicht unterschrieben. Es ist immer das gleiche Rezept der linken Terrornester. Die Linksextremisten besetzen öffentliche Bereiche, welche in ihren Augen nicht genutzt werden. Sie gründen dubiose Vereine, beantragen dafür die Feststellung einer angeblichen “Gemeinnützigkeit”. Dann folgen Fördermittelanträge in Höhe von Hunderttausenden Euro. Die Entscheidung über Gemeinnützigkeit und Fördermittelvergabe werden von linksgrünen Parteifreunden in den jeweiligen Verwaltungen meist positiv entschieden. Die Grundstücke werden daraufhin mit dem Geld der Steuerzahler, welches die Maden-Vereine vorher über die “Förderung” abzockten, bezahlt. Quasi setzt man sich als Steuerzahler über die Mafia aus Parteien, Verwaltungen und Linksterroristen selbst die Läuse in den Pelz, finanziert diese, ohne dass es auch nur einen Hauch von Transparenz gibt oder der Steuerzahler irgendeine Art von Veto gegen diese Veruntreuung von Immobilien und Steuermitteln einlegen kann.

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.

Linkspartei plant Errichtung von Konzentrationslagern für politisch Andersdenkende

Im Wahlkampf lassen die Parlament-Arier der Linken ihre Masken fallen und zeigen ihre eigentlich faschistischen Fratzen. In Bayern fordern angehende Landtagsabgeordnete der Linkspartei die Errichtung von Konzentrationslagern für politisch Andersdenkende. #AfD “Dem will Tobias Himpenmacher nun Abhilfe schaffen, in dem er die Einrichtung einer Art von Konzentrationslagern für diese fordert. Er …