Und das an Schule ohne Rassismus – Linkssiffer empört – Politisch inkorrekter Poetry Slam


Auch noch die Tochter einer AfD-Abgeordneten gewann. Sie erntete den meisten Beifall für ihren politisch derb unkorrekten aber eben an die Lebenswirklichkeit angelehnten Beitrag zu einem Poetry-Slam-Contest. Damit war sie Sieger. Aber da nicht sein kann, was nicht darf, wurde Sieg anulliert.

“Wie das Lokalblatt Rheinpfalz berichtet, machte sich das Jugendstadtratsmitglied Müller in seinem Gedicht über politische Korrektheit, selbsternannte Zivilcourage und Masseneinwanderung lustig. „Der Neger ist kein Neger mehr, Zigeuner kann man auch nicht sagen. Rassistisch ist das beides sehr, so hört man’s an allen Tagen. Wer es trotzdem wagt, wird ausgebuht“, trug sie in ihrem fünf Minuten langen Auftritt vor.”

weiter auf jungefreiheit.de

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren