Österreich nimmt keine Ware der kriminellen “Seenot”-Schlepper und Menschenhändler ab


Das ist konsequent, wenn es doch mal dabei bleibt. Andere Länder werden es genauso machen, wenn sie vernunftbegabte Regierungen haben. Da wir die nicht haben, müssen wir unsere abschaffen. #abmerkeln. Oder es wird eben im großen Stile weiter vergewaltigt, gemessert und gemordet. #merkelmussweg

“Unser Nachbarland ist uns in Sachen Vernunft um einige Berge voraus: Österreich wird weiterhin keine Flüchtlinge von den Seenotrettungsschiffen im Mittelmeer aufnehmen. Das sagte Österreichs Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) am Dienstag nach einem Gespräch mit dem deutschen Innenminister Horst Seehofer (CSU) in Berlin. Der Europäische Rat habe untersagt, zusätzliche „Pull-Faktoren“, also Anreize zu schaffen, damit sich Flüchtlinge auf den Weg über Wasser machen.

„Seenotrettung ist etwas, wenn man völlig unerwartet in eine Notsituation hineinkommt“, sagte Kickl, Seenotrettung dürfe aber nicht zum Bestandteil des Geschäftsmodells von Schleppern werden.”

Quelle: journalistenwatch.com

Genug ist genug – Es gibt kein Wegrennen mehr – Das ist unser Land!

  


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren