NGO-Menschenhändler dürfen auch nicht unter Vatikan-Flagge schleppen


Die NGO-Schlepperbanden sehen ihr Milliardengeschäft flöten gehen, da alle Länder ihnen die Flaggen für ihren skrupellosen menschenverachtenden Sklavenhandel entzogen haben. Mit einem Trick wollen sie sich unter die Vatikan-Flagge schleichen. Wurde auch abgelehnt.

“Vatikan – Der Vatikan verweigert dem deutschen NGO-Mittelmeer-Schlepper „Lifeline“ die Bitte, unter vatikanischer Flagge fahren zu dürfen. 

„Life-Line“ hatte sich Anfang Juli in das vatikanische Schiffsregister eingetragen und dies mit der Bitte verknüpft, unter vatikanischer Flagge die bislang betriebene Mittelmeer-Schlepperei von Immigranten weiter betreiben zu dürfen. Hoch enttäuscht veröffentlichte die NGO am Freitag nun das Absageschreiben auf Facebook:”

weiter auf journalistenwatch.com

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren