Menschenverachtend: Merkels Killer-Flüchtling greift in Lüdenscheid Behinderten im Rollstuhl an


Offensichtlich scheint dem geneigten Herrn Killer-Flüchtling von Merkels Gnaden die Person mit Behinderung im Rollstuhl als unwertes Leben. Anders ist es nicht zu erklären, dass der werte Herr Killerflüchtling sich mit Tötungsabsicht auf den Rollstuhlfahrer stürzte.

“An der Haltestelle kam ein Fahrgast von hinten und packte plötzlich den Rollstuhl und versuchte, diesen rückwärts Richtung der geöffneten Tür zu ziehen. Der 36 jährige Geschädigte hielt sich fest und drehte sich Richtung des Angreifers um. Der Schalksmühler Rollstuhlfahrer bekam unvermittelt mehrere Faustschläge in Gesicht und der Täter flüchtete aus dem Bus in Richtung Freisenberger Straße. Der Geschädigte wurde bei dem Angriff des Unbekannten verletzt und musste an Ort und Stelle ärztlich versorgt werden.

Täterbeschreibung: – männlich – 30-35 Jahre alt – Dünne/schlanke Statur – Schwarze kurze Haare – 170-175cm groß – Dunkle Jacke”

Quelle und weiter auf: wuppertal-total.de

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.


One Comment

  1. Harald Schröder

    23-jähriger Deutscher mit Messer schwer verletzt

    Zwickau: Wieder sorgt eine Messerstecherei für Schlagzeilen: Ein Deutscher ist mit mehreren Messerstichen in Bauch und Brust schwer verletzt worden. Die Tat wurde erst durch Facebook publik. Während Augenzeugen die Täter als Ausländer beschreiben, spricht die Polizei von „deutschen Staatsangehörigen“.

    – Oktoberfest: Versuchter sexueller Missbrauch – auf der Damentoilette
    – Leipzig: Polizei jagt Sexualstraftäter mit diesem Phantombild
    – Flensburg: Afghanischer Messermörder wohl 10 Jahre älter als angegeben
    – Ansbach: Araber prellen Taxirechnung und schlagen Fahrer Stein auf den Kopf
    – Aalen: Dunkelhäutiger und zwei Komplizen dringen frühmorgens gewaltsam in eine Wohnung ein – Bewohner verletzt
    – Lüdenscheid: Rollstuhlfahrer in Bus grundlos angegriffen und geprügelt. Diese Attacke bezeichnete der Polizeisprecher als „ungeheuerlich“. – Fotofahndung

    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren