Massive sexuelle Übergriffe durch die üblichen Verdächtigen auf #wirsindmehr Konzert


Klar, für die Fickilanten ist dieser Event die Gelegenheit, zu grabschen, anzutanzen und die eine oder andere Vergewaltigung auf dem Nachhauseweg durchzuziehen in der Gewissheit. DIESE OPFER werden sich nicht beschweren. Diesen Opfern wäre nichts peinlicher als das raus käme, dass sie von Goldstücken vergewaltigt wurden. Diese Opfer können mit einer Gang durchgenommen werden und sie werden das Maul halten.Weil sie alles wollen, nur nicht, dass möglicherweise “Rechte” im Nachgang ihre Doofheit an den Pranger stellen würden…. Selbst die Freiheit bekommt kein Bild hin, ohne dass man grabschende Icki-Ickis drauf sieht…. Nein liebe Freiheit, das ist kein Drahtseilakt. Das ist eine einzige Leichenfledderei auf Kosten von Daniel H. Und für die Bands billige Plattenpromo.

“Hamid S. hingegen ist neu in Chemnitz, der 21-Jährige ist aus Afghanistan geflüchtet, seit sieben Monaten lebt er in der Stadt. Trotzdem ist er am Samstag zur Gegendemo gegangen, obwohl Opferverbände Migranten davor warnten. Ein Freund von ihm sei am Samstag von Nazis krankenhausreif geschlagen worden, er zeigt Fotos von dessen blau und rot geprügelten Gesicht auf seinem Smartphone. An diesem Abend aber sei alles anders: „Heute muss ich keine Angst haben“, sagt der 21-Jährige und nickt in Richtung Bühne. „Heute ist alles gut.“”

Quelle: https://www.mz-web.de/politik/-wirsindmehr-konzert-in-chemnitz-ein-drahtseilakt-zwischen-protest-und-event-tourismus-31212166

Genug ist genug – Es gibt kein Wegrennen mehr – Das ist unser Land!

  


One Comment

  1. Harald Schröder

    Trotz all der Hetze: AfD jetzt vor der SPD
    SPD erstmals einen ganzen Punkt hinter der AfD
    INSA-Meinungstrend vom 3. September 2018

    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html
    • „Pöbel-Ralle“ geht – Muslima soll seine Nachfolgerin werden
    • Berliner Kollektiv Peng ! erhält Friedenspreis
    • „Antifa“ ruft zu Mord und Bewaffnung auf

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren