Köthen: SPD-Made meint, wir müssen uns nur daran gewöhnen, nicht demonstrieren!


“Wir müssen lernen, mit diesen Todesfällen, umzugehen” – Uns also an den Terror gewöhnen. An die Gewalt, die von “außen in die Stadt getragen wird”. Das sei nicht immer leicht. Auf keinen Fall sollten Menschen zu diesen Kundgebungen gehen, um die Pfründe der korrupten Alt-Parlament-Arier nicht zu gefährden.

“Der Köthener Oberbürgermeister Bernd Hauschild hat sich nach dem tödlichen Streit zwischen zwei Männergruppen über Gewaltaufrufe bei den anschließenden Protesten erschrocken gezeigt. Er rief deshalb abermals zur Besonnenheit auf. Es sei schwer, wenn die Gewalt von außen nach Köthen komme, sagte der Sozialdemokrat im ZDF.”

Quelle: n-tv.de

“der Bürgermeister am Sonntag auf Facebook ausdrücklich von einer Teilnahme abgeraten.”

Quelle: n-tv.de

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.


One Comment

  1. Harald Schröder

    Politikversagen nicht nur in Köthen

    Die Gewalt hört nicht auf:
    In Cottbus schlagen Migranten Senioren zusammen

    Jeden Tag eine neue erschütternde Meldung. Heute kommt sie aus Cottbus. Zwei 65 und 69 Jahre alte Brüder sind auf offener Straße grundlos von Migranten brutal zusammengeschlagen worden, liegen im Krankenhaus. Die Täter sind flüchtig. Die Tat fällt in eine Zeit, da Menschen in Chemnitz und Köthen, die die Gewalt von Einwanderern kritisieren, als „Neonazis“ diffamiert werden.

    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

    • Leipzig – Blutige Messerattacke : Jugendlicher ringt mit dem Tod
    • Memmingen: Prozess-Auftak – Dreifach-Mutter unter sechs Tonnen Sand begraben
    • Intensivtäter aus Clan-Milieu in Neukölln erschossen. Randale vor der Notaufnahme – 150 arabische Clan-Mitglieder versammeln sich vor der Klinik
    • Stuttgart: 8-jähriges Mädchen missbraucht – Haftbefehl gegen 77-jährigen Deutsch-Iraker erlassen
    usw.

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren