Klare Schutzbehauptung der Linksläuse: AfD-Stand-Fälschung angeblich nur “Satire”


Das werden wir mit umgekehrten Vorzeichen testen, wie satirisch die Linksläuse solche “Kunst” verstehen. Hier sollte ganz klar ein Propaganda-Video gedreht werden, welches der AfD im Wahlkampf schadet. Nur durch umsichtige Beobachter konnte die Fälschung noch vor Veröffentlichung als solche dargestellt werden. Zur Schadensbegrenzung behaupten die Linksläuse jetzt, es wäre von vornherein als Satire geplant gewesen.

“In dem Video mit dem Titel “Volksfest in Sachsen” werden die Proteste rechter Gruppen nach dem Tötungsdelikt in Chemnitz parodiert. Auch ein nachgebauter AfD-Stand ist zu sehen, an dem Beitrittsformulare verteilt werden – unter anderem an klischeehafte Skinheads. Als Reaktion darauf veröffentlichte die AfD ihrerseits ein Video, in dem kritisiert wird, Brandes habe mit seinem Team eine rechte Demonstration nachgestellt, um sie als echte Veranstaltung darzustellen. Der Bundestagsabgeordnete Woldeit sagte in der Veröffentlichung, es sei unfassbar, zu welchen Mitteln gegriffen werde, um die AfD zu diskreditieren. Der Sprecher der AfD-Landesgruppe Baden-Württemberg im Bundestag, Spaniel, erklärte, andere Parteien würden das Video als politisches Mittel gegen die AfD nutzen.”

Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/nach-chemnitz-blogger-nach-satire-video-bedroht.2849.de.html?drn:news_id=926137

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren