Halle: Scharia Polizei kontrolliert Anwohner – Nicht-Moslems werden angegriffen


“Was wollt Ihr hier?” wurden die 2 deutschen Fahrradfahrer von den Islamisten am Gastronom gefragt. Halle hat die ersten offiziellen No-Go-Areas, in welchen man sich als Nicht-Muslim nicht mehr ohne Erlaubnis der Scharia-Polizei bewegen darf. Als sie keine Ablöse zahlen wollten, wurden die Passanten angegriffen.

“Am Gastronom in Halle-Neustadt sind am Mittwochabend zwei Männer überfallen worden. Die beiden waren gegen 21.40 Uhr mit ihren Fahrrädern unterwegs, als sie von einem Unbekannten angesprochen worden, was sie dort wollen. Es folgte eine verbale Auseinandersetzung, im Laufe derer sich der Täter die an den Fahrrädern befestigten Handys ergriff.”

Quelle: dubisthalle.de

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.

 


One Comment

  1. egal

    Da sieht man mal wass für komisch motorlose “Boote” da gerade einmal kaum aus den Hafen kommen und so nach Europa gerettet werden wollen!

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/acht-tote-vor-tunesischer-kueste-geborgen-a2605815.html

    Tunesische Sicherheitskräfte hatten das Flüchtlingsboot auf dem Weg nach Italien laut Jebabli nach dem Auslaufen aus der Hafenstadt Sfax gestoppt. Die Insassen des Bootes hätten die Sicherheitskräfte daraufhin mit Brandsätzen beworfen, sagte Jebabli. Die Flüchtlinge hätten anschließend ihr eigenes Boot angezündet und versucht zu fliehen.

    Bertolt Brecht über Volk
    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren