Halle: Interkriminelle Woche am Montagabend mit Neger-Klopperei in Tram eröffnet


Die Interkriminelle Woche, welche durch Wiegand noch am Nachmittag mit einer feierlichen Laudatio eröffnet wurde, wurde durch eine zünftige Negerbelzerei in der Straßenbahn in die Praxis geführt. Bei der Party der Vereinsmafia waren nur die Profiteure der Flüchtlingsindustrie zu sehen, kein Durchschnittshallenser.

“In einer Straßenbahn kam es gestern gegen 21:20 Uhr in der Großen Ulrichstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Somaliern. Einer der Beteiligten stieg augenscheinlich alkoholisiert in die Bahn ein und begann, den bereits sitzenden Geschädigten zu provozieren. Im weiteren Verlauf schlug der 23-Jährige den Geschädigten mit einer mitgeführten Flasche gegen den Oberkörper. Bei dem Angreifer wurde ein Atemalkoholwert von 1,83 Promille gemessen. Gegen ihn wurden polizeiliche Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.”

Quelle und weiter auf: dubisthalle.de

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren