Gutmenschin schickt Kinder auf Privatschule, angeblich wegen AfD-Wählern


Dabei wäre es doch ganz einfach. Sie bräuchte ihr Kind doch nur in Neuköln auf eine der Grundschulen zu schicken. Da kämen sie garantiert nicht mit AfD-Wählern in Kontakt. Natürlich sinkt gleichzeitig die Überlebenschance für die Kinder, Mindestens jedoch die Wahrscheinlichkeit der körperlichen Unversehrtheit. Im Übrigen morden und vergewaltigen Gutmenschen immer indirekt mit.

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.


One Comment

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren