Flüchtlingshilfsverein verfrist 120.000 Euro Steuerkohle für Kuchen ohne jeden Nachweis


120.000 Euro veruntreut. Die Vorsitzende des Vereines scheint in der Zeit 120 Kilogramm zugenommen zu haben. Da fragt Ihr Euch, wohin die Kohle ist oder ob wir auch nur einen Krümel davon zurückbekommen? Das ist nur ein Beispiel, wie die Vereinsmafia “arbeitet”.

“Die Thüringer Landesregierung will über 120.000 Euro Fördermittel von einem Flüchtlingsverein zurückfordern. Der Grund: Es wurden für das Geld keine Verwendungsnachweise erbracht. Das ist nicht das erste Mal, daß der Verein Akzeptanz! aus Gera skandalträchtige Schlagzeilen produziert. Sogar die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Rückblick: Am 17. April 2015 wird der gemeinnützige Verein „Akzeptanz!“ mit Sitz in Korbußen gegründet. Sein Zweck: „Schutz und Unterstützung von hilfesuchenden geflüchteten Asylbewerbern und Migranten“. Der Verein setze sich für eine positive Willkommenskultur und für den Abbau von Vorurteilen ein.”

Quelle: jungefreiheit.de

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.

 


One Comment

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren