Feundin von ermordetem Daniel H. wünschte, dass die Kubanische Flagge auf Demo gezeigt wird


Entgegen den Verlautbarungen Daniels Tod feiernder Linksextremisten und Lügenpresse-Mietmäulern, distanzierten sich die Hinterbliebenen von Daniel H. nicht von den Trauerbekundungen 10.000er Menschen zum Anlass seines Todes. Im Gegenteil, die Freundin von Daniel wünschte ausdrücklich, dass auch die Fahne des Vaterlandes von Daniels Vater auf der Kundgebung gezeigt wird.

Genug ist genug – Es gibt kein Wegrennen mehr – Das ist unser Land!

  


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren