Aufatmen: Der Flüchtlingsjunge starb nicht an Ertrinken sondern an akutem Sauerstoffmangel


#köthen #chemnitz #kandel Die “Flüchtlinge”, welche von der linksgrünen Vereins- und Schleppermafia in die Gummiboote zum Absaufen (für Werbung) gelockt werden, ertrinken gar nicht. Sie sterben lediglich an akutem Sauerstoffmangel. Messeropfer nicht durch die Killer sondern an akutem Blutverlust.

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.


2 Comments

  1. Harald Schröder

    Köthen und die politische Einordnung von Tätern und Opfern

    Man erschrickt nicht nur über den Erschlagenen auf dem Spielplatz der Stadt – schlimmer noch sind die Reaktionen. Die Verharmloser spalten die Gesellschaft. ( Roland Tichy )
    —–
    Ministerpräsident Haseloff ruft zum Kampf gegen Rechts auf

    Nach dem Tod eines 22 Jahre alten Deutschen in Köthen hat Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) einen deutschlandweiten Kampf gegen Rechtsextremismus gefordert. Die ganze Nation sei nun gefordert.
    —–
    Es ist eine deutliche Drohung, die Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht soeben an die Köthener ausgesprochen hat: „Wir werden mit allen staatlichen Mitteln dafür sorgen, dass Betroffenheit Betroffenheit bleibt.“
    —–
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.