2000 zum großen Teil intensiv straffällige Moslems beerdigen Intensivstraftäter in Berlin


Der Wahnsinn hat Methode. Berlin ist zum Shithole verkommen und die rotgrünen Verbrecher haben kein Interesse an diesen Zuständen etwas zu ändern. Da wird ein arabischer Intensiv-Straftäter mitten in Berlin von vermutlich konkurrierenden Moslems erschossen und seine Beerdigung wird zu einem monumentalen Zeichen der islamischen Übernahme Berlins genutzt.

“Die Ermittler gehen von drei Tätern aus, die acht Schüsse auf das Mitglied einer arabischen Großfamilie abfeuerten. Sicherheitsexperten befürchten nach der tödlichen Attacke eine Eskalation der Gewalt zwischen kriminellen Mitgliedern arabischer Großfamilien. Bei der Beisetzung rechnete die Polizei aber vorab nicht mit gewalttätigen Auseinandersetzungen.

Laut den Ermittlern flüchteten die drei Täter mit einem Auto, in dem sie davonrasten. Der Fluchtwagen wurde laut Polizei und Staatsanwaltschaft in der Nacht zum Dienstag von Unbekannten angezündet.”

Quelle: welt.de

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Wir helfen alle mit:

 

Wir sind vorbereitet. Du auch? Klick auf ein Bild.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.