Umfrage: Halle hat die Schnauze voll von Flüchtlings-Terror und Vergewaltigungen


Zwei Drittel befürworten Obergrenze, welche in Halle ja gefühlt schon massiv überschritten wurde. Nachts traut sich kein vernünftiger Mensch mehr auf die Straße. Neustadt verkommt zum Islamisten-Slum. Trotzdem machen die korrupten Verbrecher in Stadtrat und Stadtverwaltung weiter wie bisher und schaufeln diesen …. in die Stadt. Dabei sollten wir uns weniger über Obergrenzen den Kopf zerbrechen sondern Möglichkeiten schaffen den Großteil Verbrecher unter diesen “Flüchtlingen” wieder loszuwerden.

“Eine große Mehrheit der Hallenser ist für eine Obergrenze für Flüchtlinge. Fast die Hälfte der befragten Einwohner sind zudem gegen die weitere Aufnahme von Flüchtlingen in die Stadt. Das ist das Ergebnis der 12. offiziellen Bürgerumfrage, die Stadtverwaltung und das Zentrum für Sozialforschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg durchgeführt haben.

Die offiziellen Ergebnisse werden noch gesondert de Öffentlichkeit vorgestellt. Doch im Hauptausschuss des Stadtrats wurden schon einmal ausgewählte Punkte der Umfrage präsentiert. Insgesamt 6.000 Hallenser wurden per Zufallsprinzip angeschrieben, 2.220 von ihnen haben sich letztlich an der Umfrage beteiligt.”

Quelle: dubisthalle.de

Werde aktiver Wahlkämpfer – wider die korrupten Altparteien!

 

Werde Politaufkleber-Guerilla. Klick auf die Bilder.


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren