SPD-Arbeiterverräter-Politmade sind die Ängste von Deutschen ausdrücklich scheissegal


Die SPD war noch nie eine wählbare Partei. Sie waren von Anfang an der Verräter der Arbeiterklasse und nur auf die Abzocke der Werktätigen zur eigenen Bereicherung ihrer Funktionäre aus. Daran hat sich zu keinem Zeitpunkt der Parteigeschichte auch nur ein Fünkchen geändert.

“Das Merkel-Kabinett lässt jetzt die letzte Maske fallen: „Die Ereignisse von Chemnitz können nicht der Anlass sein, nach Sorgen und Nöten der Menschen zu fragen“, erklärte Justizministerin Katarina Barley unverblümt gestern in der ZDF-Talkshow „Maybrit Illner“. Angst, vom nächsten Messermann ins Jenseits befördert zu werden? Damit darf sich die Politik nicht beschäftigen. Es darf – so das vorgetragene Mantra – nur um drei Dinge gehen: Rechtsradikalismus, Faschismus und Nazis.

Die Sozialdemokratin: „Man muss das was passiert ist, als das benennen was es ist: Rechtsradikalismus und Kriminalität.“ Barley weiter: „Was in Chemnitz passiert ist, hat mit Angst und Trauer und Nöten nichts zu tun!“”

Quelle: journalistenwatch.com

Genug ist genug – Es gibt kein Wegrennen mehr – Das ist unser Land!

  


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.