Spanien sieht keine Masseneinwanderung – Europa bräuchte sowieso neues Blut


Die Spanier gehören mit einem Durchschnitts IQ von 97 zu den Dümmsten in Westeuropa. Nur so ist die Meinung zu erklären, dass Europa mit einer Masseneinwanderung von IQ-50-Menschen geholfen würde: “Mit frischem Blut”. Oder es ist reiner Pragmatismus, da die Spanier wissen, dass die Neger nicht dort bleiben sondern nach Frankreich und Deutschland weiter wollen.

“Die Ankunft von rund 21.000 illegalen Migranten in Spanien seit Beginn des Jahres ist für den Sozialisten Josep Borrell kein Grund zur Besorgnis. Wie France24 berichtet, sagte der spanische Außenminister zu Reportern: “Wir trivialisieren das Wort ‘Masse'” Und weiter: “Wir sprechen über 20.000 bislang in diesem Jahr für ein Land mit mehr als vierzig Millionen Einwohnern. Das ist keine Massenmigration.”

“Die demografische Entwicklung in Europa zeigt, dass wir, wenn wir nicht allmählich zu einem alternden Kontinent werden wollen, neues Blut brauchen “

Quelle: contra-magazin.com

Aktiv werden gegen solche ekelhaften Politmaden!

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren