Senil oder Vorsatz? Seehofer will friedliche Demonstranten von Bundespolizei wegknüppeln lassen


Entweder totale Desinformation oder volksverhetzender Vorsatz muss Merkels Bettvorleger Seehofer unterstellt werden. Die Demonstration in Chemnitz gegen messermordende Merkel-Goldstücke mit nahezu 10.000 Teilnehmern, verlief friedlich. Lediglich die auf Steuerzahlerkosten herbeigekarrten Merkel-Sturmabteilungen suchten Stress. Das interessiert Seehofer nicht, sieht er doch durch die AfD seinen Stuhl und damit seine Millionen Pfründe wackeln. Sein Populismus dient einzig dem AfD-Bashing.

“„Sofern von dort angefordert, steht der Bund mit polizeilichen Unterstützungsmaßnahmen zur Verfügung“, erklärte er. Zum Mord der Asylbewerber in Chemnitz meinte der CSU-Chef: „Ich will auch ganz deutlich sagen, dass dies unter keinen Umständen den Aufruf zu Gewalt oder gewalttätige Ausschreitungen rechtfertigt.“ Sein Problem mit der Wahrheit: Die Demo gestern verlief friedlich, die Ausschreitungen waren von der Antifa ausgegangen. Auch von ihm kein Wort, wo die wirkliche Aggression liegt – dass Flüchtlinge drei Deutsche auf dem Stadtfest niedergemessert hatten.”

Quelle: journalistenwatch.com

Wir müssen diese Altpartei-Parasiten endlich von unseren Geldbörsen abnabeln.

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren