Laternenfest Halle – Trotz hohem Sicherheitsaufwand massive Vergewaltigungsversuche durch Merkelgold


Die Stadt lügt und relativiert die Vergewaltigungsversuche. Damit machen sich die Verantwortlichen faktisch zu Mittätern. Ist wie wenn sie die Kinder und Mädchen festhielten, damit die Goldstücke sie begrapschen und penetrieren können. Dieses rote Rathaus muss mit eisernem Besen ausgefegt werden!

“„Es war eklig. Wir waren geschockt und sind weggerannt.“ Angezeigt haben die Jugendlichen den Vorfall nicht. Warum? „Wir haben in dem Moment nicht daran gedacht. Und dann war es schon zu spät“, sagt Antonia. Sie wisse von Mädchen, die zudem Angst hätten, sich Eltern oder der Polizei zu offenbaren – „weil sie dann abends vielleicht nicht mehr weggehen dürfen“. Nur ein Einzelfall?

Laternenfest 2018 in Halle: „Jugendliche haben mit Messern herumhantiert und sich geprügelt“”

Quelle: https://www.mz-web.de/halle-saale/laternenfest/laternenfest-2018-in-halle-alles-sicher–oder-doch-nicht–31186862

Genug ist genug – Es gibt kein Wegrennen mehr – Das ist unser Land!

  


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren