Hier, Lügenpresse, berichtet doch lieber mal genauso prominent über echte Hetzjagden im Land


Die linksgrün versifften Maulhuren haben ja ohne Ende ejakuliert, als sie sich gegenseitig ihre Lügengeschichten von den angeblichen Menschenjagden in Chemnitz abschrieben. Jeder schien noch was dazu zu dichten. Dabei übersahen sie irgendwie, dass es gleichzeitig in Deutschland auch echte Menschenjagden gibt. “Wir stechen Euch alle ab, Allahu Akbar!”

“Eine Gruppe junger polizeibekannter Flüchtlinge hat in Frankfurt/Oder den Club “Frosch” mit Eisenstangen und Messern angegriffen. Das bestätigte eine Polizeisprecherin der Berliner Morgenpost. Den Angaben zufolge ereignete sich der Übergriff bereits in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag. Im Club “Frosch” wurde zu der Zeit eine 90er-Jahre-Party gefeiert. Zwei Syrer hatten laut übereinstimmenden Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst im Club Streit mit Partygästen begonnen, vor allem mit einem Deutschen waren sie aneinandergeraten.”

Quelle: morgenpost.de

Genug ist genug – Es gibt kein Wegrennen mehr – Das ist unser Land!

  


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.