Die SPD-Killerin, welche einen Behinderten mit dem Auto metzelte, hetzt gegen Deutsche!


Die SPD-Killerin, welche die Tötung eines Behinderten in einer Fußgängerzone heute aus Wikipedia löschen ließ, hetzt im Moment schamlos gegen Deutsche. Sie meint, man dürfe nicht zulassen, dass sich niemand mehr in der Stadt auf die Straße traute und meint damit die Fakenews, dass angeblich Protestierende, Terror-Flüchtlinge durch die Stadt hetzten, kein Wort von ihren vergewaltigenden und mordenden zugewanderten Schützlingen. Sie erntet sofort lautstarke Pfiffe und Protest der Chemnitzer.

Weil man die korrupten Altpartei-Schweine (Orwell Farm der Tiere) nirgends woanders bekommt. Man kann sie nur bei ihren Bädern in der Menge stellen. Dich bekommen wir erst später, wenn die erste Reihe ihre Prozesse erwartet…

Das dürfte lustig werden. Da werden sich die Linksterroristen von Merkels Gnaden wieder grün einscheissen, weil sie die eigenen Horrorgeschichten glauben.

Wie will eine linke Ratte wie Du das machen? Jemanden am Arbeitsplatz zu bekämpfen? Dafür müsste man wissen, was ein Arbeitsplatz ist. Aber schön, dass Ihr begriffen habt, dass es immer die Anderen sind, die für Euch Parasiten malochen gehen.

Richtig so! Es sind nur Beschwichtigungslügen, welche die Altpartei-Parasiten vorbringen. Honig ums Maul, damit Ihr eben jenes haltet.

Kretschmer bedankt sich bei Linksextremisten. Wichtig wäre die Frage, wieviele 100.000 Euro dieses Konzert uns Steuerzahler kosten wird. Nur Gagefrei spielen die Musikfirmen. Anlage, Bühne, Sicherheit etc. trägt der Steuerzahler!

Shithole Berlin, Nehmerland. Für diese Parasiten dort müssen wir jeden Tag arbeiten gehen.

Genug ist genug – Es gibt kein Wegrennen mehr – Das ist unser Land!

  


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren