Weil die “GroKo” künftig mehr Koalitionspartner braucht – Grünperverse häufiger in Talkshows


Die GroKo ist ja eigentlich keine mehr. Beide ehemaligen Volksparteien befinden sich in haltlosem Sinkflug in der Wählergunst. Die AfD punktet derzeit bei 17,5 %. Weniger als die CDU noch aber Tendenz steigend. Die SPD wurde bereits überholt. Also brauchen die Verbrecher der Altparteien weitere Koalitionspartner, um ihre Macht nicht abgeben zu müssen und weiterhin “parlamentarisch legitimierte Arbeit” gegen das Volk durchzudrücken. Es fällt auf, dass die Vertreter der Kinderficker-Partei häufiger in Talkshows sitzen, als die anderer Parteien. Die AfD gar meidet man meist ganz, um ihr nicht noch mehr Rückenwind zu verschaffen.

“Wie oft wurden CDU, CSU, AfD, FDP, Linke & Grüne seit den letzten Bundestagswahlen in politischen Talkshows eingeladen? Im Netz finden sich einige Zahlen hierzu.

Zahlen vom Tag nach der BTW 2017 bis einschliesslich 15.03.2018:”
Die Zahlen auf epochtimes.de

Werdet Aufkleber-Guerilla:

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.