Kaufbeurens Bürger verhindern Terrorschule auf städtischem Grund und Boden


Viele Moscheen in Deutschland sind vom Verfassungsschutz beobachtete Terrorschulen, in welchen unter Anderem der Jihad (der heilige Krieg) gegen das deutsche Wirtsvolk und alle anderen Ungläubigen gepredigt und gelehrt wird. In Kaufbeuren zumindest wird sie vorerst nicht auf städtischem Grund entstehen.

“Die Frage bei dem Bürgerentscheid lautete: „Sind Sie gegen die Vergabe eines Grundstücks der Stadt Kaufbeuren im Gewerbegebiet Unter Au zum Bau einer Moschee?“ Darauf antworteten nach Angaben der Stadtverwaltung 8992 Kaufbeurer mit Ja (59,63 Prozent), 6087 mit Nein (40,37 Prozent). Als ungültig wurden 49 Stimmen gewertet.

Bürgermeister überrascht über das Ergebnis

Mit insgesamt 15.079 abgegebenen Stimmen wurde das nötige Quorum weit übertroffen. Es lag bei 6800 Stimmen, das sind 20 Prozent von insgesamt 34.000 Wahlberechtigten. Bürgermeister Stefan Bosse (CSU) sprach in einer ersten Reaktion von einem “überraschend deutlichen Ergebnis”.”

Quelle: focus.de

Werdet Aufkleber-Guerilla:

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren