Flüchtlingsterror in Halle – Deutsche mit Latten und Messern auf Intensivstation geprügelt


Was haben uns die korrupten Verbrecher der Altparteien und dieser Bürgermeister da nur in die Stadt geholt. Es scheint, als hätte Halle eine besondere Auswahl an blutrünstigen Islamisten importiert. Und dann stellen sich irre Gutmenschen noch hin und bezeichnen das als “Bereicherung”.

“Eines der Opfer musste sogar noch in der Nacht notoperiert werden und liegt auf der Intensivstation. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden gegen 1.25 Uhr drei Jugendliche im Alter von 18 Jahren am Gimritzer Damm von drei Unbekannten mit einem Messer und einer Latte angegriffen. Anschließend raubten die Angreifer mit einen Rucksack und ein Smartphone.”

Quelle: dubisthalle.de

Werdet Aufkleber-Guerilla:

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren