Wuppertal im Kalifat NRW – Jobcenter-Chef bei Randalen von linksextremen Terror-Kommando festgenommen


Wenn eine Wende kommt, welche notwendig ist, wollen wir dieses Land retten, muss mit eisernen Besen durch die Leitungsebenen aller Verwaltungen und mit Steuergeldern finanzierter “privater Firmen” gefegt werden oder diese Firmen eben vom Steuerzahler abgekoppelt werden.

“Was sich so alles in den Leitungsebenen von Behörden des linksversifften Bundeslandes Nordrhein-Westfalen herumtreibt, ist hinlänglich bekannt. Aber dass der Leiter eines städtischen Jobcenters bei linksextremen Ausschreitungen gegen eine „Nazidemo“ gleich von mehreren Polizisten niedergerungen und am Boden fixiert werden muss, ist selbst hierzulande ein Novum.”

Quelle: pi-news.net

Werdet endlich aktiv!

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren