Velbert: Acht bulgarische Zigeuner vergewaltigen 13jähriges Kind auf brutalste Art und Weise


Eine achtköpfige Zigeunerbande riss eine 13jährige in Velbert. Auch diese Vergewaltigung geht auf das Merkill-Konto. Warum die Öffentlichkeit nicht informiert wurde? Angeblich um das Opfer zu schützen. So ein Quatsch. Anonymisiert hätte man über die Tat berichten können, um täglich bedrohte Frauen und Kinder zu warnen, solchen Typen weiträumig aus dem Weg zu gehen. Nur solange, bis wir endlich eine Möglichkeit gefunden haben, sie auszuschaffen.

“In einem Waldstück in Velbert sollen sich mindestens acht Jugendliche an einem 13 Jahre alten Mädchen vergangen haben. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Wuppertal sitzen sechs von ihnen in Untersuchungshaft, zwei weitere seien auf der Flucht. Die Jugendlichen seien im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Die Tat habe sich bereits am 21. April ereignet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Wuppertal.

Jugendliche lauerten ihr auf

Um das junge und schwer traumatisierte Opfer zu schützen, habe man die Öffentlichkeit nicht früher informiert. Zunächst hatte die “WAZ” über den Fall berichtet.”

Quelle: t-online.de

Werde Aufkleber-Guerilla:

 


2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.