Umvolkung: Balkan-Route wieder offen für Flüchtlinge – Die Innenminister schweigen


Die einzig vernünftige Lösung wäre, Grenzen zu ziehen, den Grenzschutz-Ost aufzubauen. Das wäre ein Einsatzgebiet, in welchem die Bundeswehr ihrem eigentlichen Zweck der Landesverteidigung nachkommen würde. Statt friedensgefährdende Nato-Manöver an Russlands Grenzen mitzumachen.

“Der Mann grinst. “Da drüben warten viele. Sehr viele”, sagt er bedeutungsvoll. “Ich kann mich über einen Mangel an Aufträgen nicht beklagen.” Er zündet sich noch eine Zigarette an und kippt seinen kleinen Espresso hinunter, extrastark. 

Ein Café auf dem Skanderbeg-Boulevard in Ulcinj, einem Adriastädtchen im südlichsten Zipfel Montenegros, kurz vor der albanischen Grenze. Bajram, Mitte 40, schwarzgraues Haar, Dreitagebart, redet unter der Bedingung, dass man seinen wirklichen Namen nicht nennt. Denn er ist Schleuser – er organisiert für Flüchtlingeden illegalen Grenzübertritt aus Nordalbanien nach Montenegro und ihre Weiterfahrt durchs Land.”

weiter auf spiegel.de

lade Bild ... lade Bild ...


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren