TAZ-like: Susanna doch selber schuld, weil sie drohte, Polizei zu verständigen


Das wäre doch wieder eine Argumentation, dass die von Merkels Vergewaltiger-Islamisten geschändete Jüdin Susanna ja nicht hätte mit der Polizei drohen müssen. Dann wäre sie ja vielleicht lebend aus dem “Erlebnis” rausgekommen. Polizisten sind ja nach linker Deutung auch selbst schuld, von Moslems angegriffen zu werden, wenn sie in der Freizeit Uniform trügen.

“Der Verdächtige im Mordfall Susanna hat die Tat nach Angaben der Polizei im Nordirak gestanden. „Als wir ihn verhörten, hat der junge Mann aus Kurdistan gestanden, die junge Deutsche getötet zu haben“, sagte der Polizeichef der nordwestirakischen Stadt Dohuk, Tarik Ahmad, am Samstag der Nachrichtenagentur AFP. Ali B. habe ausgesagt, dass er mit Susanna befreundet war und in Streit geraten sei. „Er sagte, er habe das junge Mädchen getötet, als es gedroht habe, die Polizei zu rufen“, sagte Ahmad. Bei einer späteren Pressekonferenz sagte der Polizeichef, der 20-Jährige habe ausgesagt, das Mädchen erwürgt zu haben.”

Quelle: epochtimes.de

Werdet Aufkleber-Aktivisten gegen das Regime der Blutkanzlerin!

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren