Sophia Lösche – Leiche in Spanien an Tankstelle gefunden – Flüchtlingshilfe tötet Menschen


Hätte Sophia nicht ihrer kranken #refugeeswelcome-Ideologie nachgehangen, dann würde sie noch leben. Der Marokkaner, zu welchem sie fern ohne jede Scheu vor den Fremden, ins Auto stieg, hat sie entsorgt, wie Dreck. Wie ich schon vermutete, hat er ihre Leiche mit über die Grenze genommen. #dankemerkel Der Marokkaner versuchte noch, die Leiche an der Tanke zu verbrennen.

#Sophia war nur das Sahnehäubchen für das persönliche #Zuckerfest des Täters am letzten Tag des #Ramadan. Vernascht nach Sonnenuntergang. In Deinen letzten Minuten warst Du sicher wieder eine von uns. Du ahntest ja, was passiert. Das Versenden der Nachricht mit dem Kennzeichen hieß: Schnappt das Schwein, wenn ich doch draufgehe, weil die Mutbürger doch recht haben.

“Nach einem Bericht einer spanischen Zeitung wurde die seit vergangenen Donnerstag vermisste Sophia (28) tot an einer Tankstelle gefunden.”

Quelle: bild.de

Refugees welcome – Sind die Freunde von Flüchtlingshelferin Sophia schuld an ihrem Tod?

Werdet Aufkleber-Guerilla:

 


2 Comments

  1. Peter Meier

    Moin Leute,

    Jetzt mal die Hufen still halten und ein klares Köpfchen bewahren:

    Dass Flüchtlingsschwemme und Kriminalität unmittelbar miteinander zusammenhängen ist unbestritten. Wer mit offenen Augen durch den Alltag geht, kann nicht daran zweifeln.

    ABER: Mit den Flüchtlingen hatte dieser Mordfall doch überhaupt nicht zu tun!
    Der (mutmaßliche!) Täter ist kein Flüchtling, sondern ein “Arbeitnehmer” aus einem anderen Land!
    Er hatte – wenn man den Medienberichten folgt – Frau und Kinder in Marokko. Er hat sich nicht in Deutschland niedergelassen.

    Die getötete Tramperin Sophia Lösche ist somit (diesmal!) kein Opfer der Flüchtlinge, sondern – wenn man so will – ein Opfer der Globalisierung!

    Auch ist es, ich beziehe mich hier erneut auf Medienberichte, dem Täter ja offensichtlich gelungen, die Leiche nach der Vergewaltigung bis nach Spanien zu transportieren – dies war offensichtlich nur möglich aufgrund der entfallenen Grenzkontrollen.
    Dass eine Vergewaltigung stattgefunden hat, setze ich einfach mal voraus –
    Geld oder Sex wären die einzigen Motive gewesen.

    Und ich gehe davon aus, Geld hatte sie keins – – –

    1. Timur

      DAs hat niemand behauptet. Aber mit ihrer irren #refugeeswelcome-Einstellung wurde ihr Kopf derart verseucht, dass sie jegliche gesunde Vorsicht Fremden gegenüber vergessen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.