Refugees welcome – Sind die Freunde von Flüchtlingshelferin Sophia schuld an ihrem Tod?


Die angeblichen Freunde von #Flüchtlingshelferin #Sophia reagieren im Moment sehr panisch, weil klar erkennbar ist, dass die von ihnen ihrer Freundin eingeredete #AlleMenschenGut-Vertrauensseligkeit ihr das Leben gekostet hat. Sophia wurde ihre gesunde #Empathie Stück für Stück durch ihre angeblichen Freunde abtrainiert. Ein empathischer Mensch, der sich in seinen Gegenüber (auch und gerade Fremde) hineinversetzen kann, wäre nicht in den Truck aus Marokko gestiegen, weil er um die Gefahr um sein Leben gewusst hätte. Sophia jedoch nicht. Sie wurde jahrelang durch ihre Freunde in ein unberechtigtes Vertrauen Fremden gegenüber gelullt, dass sie die tödliche Gefahr überhaupt nicht mehr erkennen konnte. Ja, sie wurde Opfer der kulturellen Unterschiede zwischen europäisch sozialisierten Menschen und Männern aus islamischen Ländern. Hätte sie um diese kulturellen Unterschiede gewusst, dann wäre ihr klar gewesen, dass sie für den Fahrer aus Marokko schon ob ihres eigenen Erscheinungsbildes (kurze schwarze Hotpants, kurzes Oberteil, offene an der Seite abrasierte Haare) wie eine “Kuffar-Schlampe” hat wirken müssen. Die Tatsache, dass sie, die Kuffar-Frau, zu einem wildfremden Mann in den Truck stieg, machte die Überzeugung des Mannes für ihn zur Gewissheit. Es wird zu körperlichen Anzüglichkeiten gekommen sein, irgendwo bei Hermsdorf… Möglicherweise hat Sophia sich gewehrt, er sie getötet und missbraucht. Entsorgt haben wird er sie gar nicht in Deutschland schon gar nicht VOR der Stelle, von der er behauptete, sie aussteigen lassen zu haben. Nein, er wird sie wahrscheinlich mit über die Grenze genommen und in irgendeinem See, nahe der Transitstrecken, beschwert mit einer Truck-Felge, versenkt haben. Arme Flüchtlingshelferin Sophia – Deine angeblichen “Freunde” haben Dich auf dem Gewissen.

“Ob auch am Donnerstag nach ihr gesucht werden sollte, konnte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Leipzig am Vormittag nicht sagen. Die Ermittler halten sich zu dem Fall weiter sehr bedeckt.
Unterdessen kämpfen die Freunde der Vermissten, die über soziale Netzwerke die Suche nach Sophia L. unterstützen und um Hinweise bitten, gegen rassistische Kommentare im Zusammenhang mit dem Fall. „Was auch immer mit Sophia passiert ist, es ist definitiv nicht das Resultat zwischen der anscheinenden Andersartigkeit von Kulturen“, schreiben sie in einem Posting auf Facebook. “

Quelle: focus.de

Werdet Aufkleber-Guerilla:

 

 


4 Comments

  1. Pingback: Sophia Lösche – Leiche in Spanien an Tankstelle gefunden – Flüchtlingshilfe tötet Menschen – halle-leaks.de Blog

  2. Sergeij

    Zitat: “… schon ob ihres eigenen Erscheinungsbildes (kurze schwarze Hotpants, kurzes Oberteil, offene an der Seite abrasierte Haare) wie eine “Kuffar-Schlampe” hat wirken müssen”

    Davon würde ich gerne mal Bilder sehen … Kannst du da was hochladen? Sieht bestimmt g… aus!

    1. oli

      @sergeij: Die Beschreibung ist nur aus der Presse entnommen: “Rund 1,65 Meter groß, schlanke Statur, schwarze, schulterlange Haare, auffällige Frisur (kurzer Pony, seitlich rasiert). Sie trug eine schwarze, kurze Pant-Hose der Marke Adidas, ein schwarzes, ärmelloses Oberteil, einen schwarzen Tragebeutel, eine Bauchtasche und weinrote Schuhe der Marke Hummel.” (Hier stand vorher irgendein Trollkommentar von “Oli”, welcher durch Fakten ersetzt wurde)

  3. Pingback: Grusel-Chauffeur: Geschändete Leiche durch Marokkaner 1800 KM durch Europa gefahren – halle-leaks.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.