Prioritäten: SPD will mehr feministische Pornos auf Pornokanälen und im VHS-Handel


Dass die SPD sich als Arbeiterverräter längst vom Arbeiter verabschiedet hat, bekannt. Nun wendet sie sich den Wichsern als favoritisierte Wählergruppe zu. Dabei wollen die Genossen, dass mehr feministische Pornos in den Handel und ins Internet kommen, um dort die Interessen der weiblichen Porno-Haie mehr zu berücksichtigen.

“Auf dem Landesparteitag beschließt die SPD eine Filmförderung für feministische Pornofilme. Sie hätte sowohl gesundheits- als auch gleichstellungspolitische Relevanz.

Die SPD Berlin will sich für feministische Pornos einsetzen. Wie kunstpolitisch wertvoll sind Darstellungen sexueller Handlungen? Dass die Berliner SPD seit dem Landesparteitag am Wochenende gewillt ist, sich um staatliche Förderung für dergleichen zu bemühen, mag auf manchen Beobachter irritierend wirken.”

Quelle: https://m.tagesspiegel.de/berlin/landesparteitag-der-spd-berliner-spd-will-feministische-pornos-foerdern/22642192.html?utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren