Ok, in Deutschland gibt es nicht das meiste, aber am Leichtesten und leicht 10x


In Deutschland gibt es möglicherweise nicht das meiste für “Flüchtlinge”, dafür aber ohne Prüfung und gut und gern auch 10x pro Person (mit 10 Identitäten). Prüft ja keiner. Das wird in anderen Ländern nicht so leicht sein. Der Dummdeutsche spielt ja gern Sozialamt der Welt.

“Das europäische Asylrecht verpflichtet EU-Mitgliedsstaaten nicht nur, ein faires Asylverfahren für jeden Schutzsuchenden zu gewährleisten. Es schreibt auch humanitäre und soziale Mindeststandards bei der Versorgung und Unterbringung der Flüchtlinge vor. Dies umfasst den “Lebensunterhalt sowie den Schutz der physischen und psychischen Gesundheit”. In der Praxis allerdings werden die “Leistungen, die einen angemessenen Lebensstandard” garantieren sollen, unterschiedlich ausgelegt und auch unterschiedlich ausgegeben: entweder als Geldbetrag zur freien Verfügung oder als Gutschein für bestimmte Geschäfte. Eine vergleichbare, einheitliche Übersicht gibt es nicht, weshalb ein trennscharfer Vergleich kaum möglich ist.”

Quelle: dw.com

Werdet endlich aktiv!

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren