Mültükültü: Paketzusteller in Migrantenvierteln ist ein lebensgefährlicher Job


DHL-Fahrer fahren in bestimmte NoGo-Areas nicht mehr rein. Zu hoch die Wahrscheinlichkeit, ausgeraubt und erschlagen zu werden. Und das für diesen Knochenjob. DHL stellt vielerorts auf Migrantenfahrer um. Die können dann gleich die Ware an ihre Cousins abliefern und erzählen, sie wären überfallen worden…

“Paketzusteller ist in manchen Gebieten ein gefährlicher Job geworden. Die Überfälle auf die ohnehin nicht sehr üppig bezahlten Fahrer häufen sich. Bei DHL hat man die Konsequenzen gezogen und liefert gar nicht mehr. Ronald Gläser berichtet, ein Berliner habe deshalb bei der Hotline angerufen und bekam dort den Tipp: „Ziehen Sie doch in eine deutsche Gegend!“”

Quelle: journalistenwatch.com

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.