Linksversiffte Pressehuren – Selbstbefleckung vor Schadenfreude über Diebstahl von Alexander Gaulands Sachen


Ist schon Wahnsinn, wie wenig distanziert die linksgrün versifften Maulhuren der Systempresse in ihrer Schadenfreude über den Diebstahl von Alexander Gaulands (AfD) persönlichem Hab und Gut an einem Badesee sind. Sie lassen ihrer Euphorie über dieses schändliche Verhalten freie Fahrt bis zum hin zum systemschreiberlichen Orgasmus.

“War in den Medien noch vor zwei Wochen diskutiert worden, ob Journalisten objektiv und neutral über die AfD berichten können, wenn sie sich – wie Ende Mai in Berlin – an Protesten gegen die Partei beteiligen – konnte sich die MAZ Spott und Schadenfreude in dem Bericht über ihren früheren Herausgeber kaum verkneifen. Aber auch auf Twitter hielt es zahlreiche Pressevertreter nach Bekanntwerden von Gaulands Klamottendiebstahl vor Freude kaum noch auf den Sitzen. Hier eine kleine Auswahl.”

weiter auf jungefreiheit.de

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren