Konsequent: Pfiffe für Erdogans Islamisten in der “deutschen” Fußball-Mannschaft


Gestern hat Deutschland gegen Österreich 2:0 verloren. Die Türkei hatte aber auch noch ein Tor geschossen. Weichei Löw hätte die 2 Türken gar nicht zur WM aufstellen sollen. Typen, die beim Text der Nationalhymne von Fallersleben nicht mal das Maul aufbekommen. Sollen doch für die Türkei spielen…

“Kurz vor dem Weltturnier erlebte der große Favorit ein Debakel in den Alpen. Mit 1:2 ging der Titelverteidiger gegen die nicht für die WM qualifizierten Nachbarn baden. Es war Österreichs erster Sieg gegen Deutschland seit 32 Jahren.

Einer musste sich bei der Regenschlacht von Klagenfurt besonders begossen vorgekommen sein: Ilkay Gündogan. Der Mittelfeldspieler sah sich von Beginn der Partie an dem Unmut einiger Fans ausgesetzt. Schon bei der Nationalhymne gab es vereinzelt Pfiffe, später dann wurde Gündogan bei beinahe jeder Ballberührung ausgepfiffen.”

Quelle: welt.de

Bereits 85.000 Leute haben eine Petition unterschrieben, die Islamisten nicht zu WM zu schicken:

https://www.change.org/p/dfb-gündogan-und-özil-nicht-zur-wm-2018

 


One Comment

  1. Pingback: Konsequent: Pfiffe für Erdogans Islamisten in der “deutschen” Fußball-Mannschaft — halle-leaks.de Blog – MoshPit's Corner

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren