Internationale Friedensfahrt durch Russland – Druschba – Freundschaft


Im Vorfeld der WM 2018 sind deutsche Bürger mit dem Freundschafszug „Berlin-Moskau“ nach Russland gekommen, um das Land besser kennenzulernen. Sie besuchten mehrere Regionen Russlands, darunter den Baikalsee und die Krim. Im Gespräch mit Sputnik teilten sie ihre Eindrücke mit.

Das Ehepaar Bernadette und Andre Giebelhäuser war zum ersten Mal am Baikalsee. Von Moskau flogen sie nach Irkutsk, waren zwei Tage am Baikalsee und sind dann mit der Transsibirischen Eisenbahn über Nowosibirsk und Krasnojarsk nach Moskau gefahren.

„Der Baikal ist ein sehr interessanter See, von der Natur her sehr schön. Alles war wunderschön: Wir segelten mit einem Boot, ich habe die Gitarre mitgenommen und wir haben das Baikal-Lied gesungen. Mit dem Zug sind wir jeden Tag in anderer Stadt angekommen, sind ganz herzlich begrüßt worden“, sagt Andre.

weiter auf de.sputniknews.com

lade Bild ... lade Bild ...


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren