Haarscharf an einem muslimischen Giftgas-Anschlag vorbei – Tagesschau berichtet NICHT darüber


Kalifat #Nrw #köln Islamist plant einen Giftgasanschlag, von dem Ermittler sagen, dass es sich bei der gefundenen Art und Menge des Gases, welches dafür genutzt werden sollte, uns Ungläubige zu Vergasen und uns die Größe Allahs zu demonstriere, um die größte jemals in Europa ausgehobene Gefahrenquelle handelt. (Nach Merkel sicher). Die Ard-Tagesschau berichtete NICHT darüber. Sicher, weil es sich nur um ein Ereignis von “regionaler Bedeutung” handelte. Ach ja, Teile der gefundenen Bio-Waffen sind wieder verschwunden und werden sicher für den Jihad bereitgehalten.

“In Köln-Chorweiler hat die Polizei einen Familienvater verhaftet, der größere Mengen des Weltkriegs-Giftes Rizin in seiner Hochhauswohnung gelagert hatte. Das Toxin wurde während des Ersten Weltkrieges von den USA als biologischer Kampfstoff getestet, im Kalten Krieg von östlichen Geheimdiensten verwendet. Ein Ermittler spricht vom „größten Gefahrenpotential, das jemals in Europa gefunden wurde.“”

Quelle: bildplus

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren