Blutkanzlerin Merkel strauchelt – Keiner will ihre Flüchtlinge haben – wir auch nicht!


Es brodelt im Kessel, die Nachrichten überschlagen sich, Willkommenskanzlerin #Merkel taumelt, bettelt um Beistand, Mainstreamzeitungen schreiben wortwörtlich #AfD-Pressemitteilungen ab – kurz: Das Spiel ist aus. (twitter)

“Die unilaterale Entscheidung der Bundeskanzlerin macht sie erpressbar, wie sich bei der Verhandlung mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zeigte. Die „Erklärung von Meseberg“ wurde überstürzt zusammengeschrieben, sie offenbart vor allem eins: Merkels große Not. Entgegen der Absprachen mit der CSU erfüllte die Kanzlerin Macrons Wunsch nach einem Budget für die Eurozone, weshalb er sie in der Asylpolitik unterstützt. Woraufhin die CSU umgehend den Koalitionsausschuss einberufen will. Es geht um mehr als das hohe Gut finanzielle Stabilität. Weil nach Macrons Willen über das Eurobudget nur 19 Staaten entscheiden sollen, droht eine neue Spaltung zu Deutschlands östlichen Nachbarn Polen und Tschechien und zu unseren nördlichen Nachbarn Dänemark und Schweden, die alle den Euro nicht wollen.”

Quelle: faz.net

Werdet endlich aktiv!

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren