Blutkanzlerin Merkel hört es langsam grollen. Der Mord an Susanna sei erschütternd


Noch räumt sie nicht ein, direkt verantwortlich für das Blutbad zu sein, welches ihre islamistischen Todesschwadrone in Deutschland unter der hier schon länger lebenden Bevölkerung anrichten. Aber es ist ein Anfang. Mal sehen, was sie sagt, wenn sie auf dem Stuhl sitzt. Auf dem des Angeklagten. Liebe Polizei, sorgt dafür, dass Merkel es nicht schafft, wenn die Wende kommt, sich über die Grenze oder einen Flughafen abzusetzen. Auch wenn sie sich wie damals Saddam in einem Erdloch verkriecht. Wir müssen sie da rausholen und ihrer gerechten Strafe zuführen. Tausende geschundener Seelen schreien nach Vergeltung.

“Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich am Rande des G7-Treffens in Kanada über den Tod der 14-jährigen Susanna aus Mainz geäußert. Der „abscheuliche Mord“ habe sie tief erschüttert.”

Quelle: de.sputniknews.com

Werdet Aufkleber-Guerilla:

 

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren