Auch Nafris brauchen Liebe – Den Seenot-Schleppern wird es vor der Küste Europas ungemütlich


Jetzt bekommen die Seenotschlepper langsam echt Angst, von den immer geiler werdenden Nafris durchgerödelt zu werden. Es war nur eine kurze Taxi-Fahrt geplant, um die Afrikaner rüber nach Europa zu bringen, aber Italien bleibt hart. Auf die Idee, zu den sicheren nordafrikanischen Häfen zurückzuschippern, kommen die Schlepper offensichtlich nicht. Mögen sie ordentlich von den Negern durchgenommen werden. Besser als unsere Frauen und Kinder vergewaltigt.

“Wir sind auf der , die seit 4 Tagen vor Malta ausharren muss mit rund 230 Menschen an Bord. Die Lage an Bord ist untragbar wird mit schlechtem Wetter gefährlich! Wir brauchen schnell eine Lösung für diese Menschen, einen sicheren Hafen.

Werdet Aufkleber-Guerilla:

 


Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren