Zentrum für politische Scheisse – Die AfD sind die neuen Juden – Verbot für Verkehrsmittel gefordert


Das #zps #ZentrumFürPolitischeSchönheit kommt sich ein bisschen vor wie das RSHA (Reichssicherheitshauptamt) innerhalb dieser #Merkel-Diktatur. Bevor es an das Internieren und spätere Vergasen geht, fordern sie, #AfD-Wähler von der Beförderung mit den Öffentlichen auszuschließen.

“Jetzt hat das „Zentrum“ wieder ästhtischen Hirnfürze knattern lassen: Auf Twitter publizierte es Fotos von Aufklebern in der Berliner U-Bahn, die das Parteikürzel AfD, durchstrichen von einem roten Querbalken, zeigen. Auf Twitter „erläuterte“ die Gruppe ihr Symbolbild für ganz doofe Anhänger: „Keine AfD in der U-Bahn“ Nun ist die AfD selbst ja kein Subjekt, sondern wird durch Menschen vertreten. Deshalb verstanden zahlreiche Kommentatoren und Blogger wie David Berger den Subtext sofort. Die Botschaft lautet: „AfD-Mitgliedern soll Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln verboten werden“”

Quelle: compact-online.de

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.