Total verblödete Grüne hoffen auf freiwillige Ausreise von Messermännern und Vergewaltigern


An solchen Forderungen, Wünschen und Hoffnungen sieht man, wie restlos verblödet die Exponenten der Kinderfickerpartei sind. Am besten, wenn wir das mit den Abschiebungen endlich effektiv hinbekommen, werden die gleich mit eingesackt und in die Heimat ihrer Mündel verfrachtet. Das entlastet den Steuerzahler ungemein.

“Doch tatsächlich kehrt fast niemand ohne Zwang in die Heimat zurück. Nicht einmal dann, wenn finanzielle Anreize geboten werden. Die Grünen verschließen ihre Augen vor der Wirklichkeit, kritisiert Gunnar Schupelius. In der Flüchtlingspolitik bleiben die Grünen hart: Obwohl kaum ein abgelehnter Asylbewerber diese Stadt ohne Zwang verlässt, halten sie an der freiwilligen Ausreise fest und wollen Abschiebungen verhindern.

Die ernüchternden Zahlen bekam die Sprecherin der Grünen „für Integration und Flucht“, Bettina Jarasch, kürzlich selber auf den Tisch: Im ersten Quartal 2018 reisten nur 164 Asylbewerber und Flüchtlinge freiwillig in die Heimat zurück, 43.560 abgelehnte Asylbewerber blieben hier.”

Quelle: bz-berlin.de

Abschiebehelfer wird bald ein gefragter Beruf. Der versierte Umgang mit Pfeffer, Elektroschocker und Baseballschläger ist empfohlen:

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.