Lügenpresse-Maulhuren hetzen Antifa-Terroristen auf Afd-Demo


Wenn die Maulhuren der Berliner #Lügenpresse die Route der #AfD-Demo veröffentlichen, dann dient das nur dem Zweck, die steuerfinanzierten Sturmabteilungen der korrupten Altparteien (#cdu #spd #grüne #linke #fdp) an der Route in Stellung zu bringen. Wohin eine solche Pressehetze führt, hat man in Hamburg gesehen, als “Antifa-Aktivisten” versuchten, Demonstrationsbesucher zu töten.

“Das Anti-AfD-Bündnis “Stoppt den Hass” hatte angekündigt, die Strecke der Rechtspopulisten blockieren zu wollen. Erste derartige Aktionen könnten schon am Hauptbahnhof beginnen. Schon bei früheren Demonstrationen der AfD hatten immer wieder linke Protestierer versucht, Absperrungen der Polizei zu überwinden, um auf der Straße Sitzblockaden aufzubauen. Auch diesmal kündigten Aktivisten auf einer linksradikalen Internetseite an: “Wir rufen dazu auf, den AfD-Aufmarsch mit allen notwendigen Mitteln zu sabotieren.””

Quelle: morgenpost.de

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.