Kaukasus-Moslems schlachten ihr Baby bestialisch – mitten in Deutschland


Diese Typen gehören nach Merkels und Schäubles Meinung alle nach Deutschland. Die ganzen #RefugeesWelcome-Verbrecher morden immer mit. Wie lange wollen wir uns das noch ansehen und finanzieren?

“Die 22 Jahre alte Mutter und der 30-jährige Vater hätten bisher keinerlei Aussagen gemacht. Die aus einer russischen Kaukasusrepublik stammenden Eltern befänden sich auf freiem Fuß, weil nicht klar sei, wer von ihnen die Taten begangen haben könnte, sagte Oberstaatsanwalt Frank-Michael Laue. Die Behörden hatten über den Fall bisher aus ermittlungstaktischen Gründen nicht berichtet.

Kriminalbeamter: Solche Brüche habe ich bei einem Kind noch nicht gesehen”

Quelle: hna.de

lade Bild ...  lade Bild ...

Und hier gibt´s noch mehr #merkelmussweg-Zeugs

Termine: http://www.wende2018.de
Aufkleber: http://www.politaufkleber.de
Blog: https://blog.halle-leaks.de
E-Rundbrief: https://news.halle-leaks.de

Livestreams auf Periscope: https://www.pscp.tv/Svens_Welt_02/

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCzIlxG4AMflrZAV4urP6NCA
weiterer Spiegel: https://www.youtube.com/channel/UC4EdN7jCWIIZ_WRGoTj2tbA
Telegram-Info-Kanal: https://t.me/InSvensWelt
Anti-Merkel auf : http://amzn.to/2Dp2dwF

Sven erreicht Ihr direkt über Telegram: https://t.me/SvensWelt

Kanäle Teilen und verbreiten!


2 Comments

  1. Pingback: Kaukasus-Moslems schlachten ihr Baby bestialisch – mitten in Deutschland – MoshPit's Corner

  2. Zimmerit

    “Die aus einer russischen Kaukasusrepublik stammenden…..”

    Wiedermal überaus präzise formuliert von der Lückenpresse. Aber da wir ja mittlerweile sehr geübt sind, zwischen den Zeilen zu lesen, tippen wir auf Aserbaidschan oder Georgien. Oder handelt es sich gar um Tschetschenen? Diese Leute sind ja bekanntlich etwas “problematisch” – nicht umsonst geht der größte Teil der Anschläge und Attentate in Russland auf ihr Konto. Natürlich kann sich Buntland diese Art von größtenteils islamisch geprägter Folklore nicht entgehen lassen. #wertvolleralsgold

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren