AfD: Die linksextremen Maulhuren von T-Online schreiben auf Seiten der Shithole-Stadt Berlin


Die Spinner von T-Online packen es nicht, für eine vernünftige Netzabdeckung in Deutschland zu sorgen, aber entblöden sich nicht, linksgrüne Phrasen gegen die #AfD-Demo in #Berlin zu dreschen. Zeit zu wechseln?

“Tausende Menschen wollen am Sonntag in Berlin gegen eine große Demonstration der AfD protestieren. Angekündigt sind Aktionen, die vom friedlichen Demonstrieren mit Kundgebungen über Musik und Tanzen bis hin zu Blockaden reichen. Wie viele Menschen sich am Anti-AfD-Protest beteiligen werden, ist völlig unklar, es könnten mehr als 10.000 werden. Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz mit mehr als 2000 Polizisten aus insgesamt zehn Bundesländern und von der Bundespolizei vor.

Die AfD rechnet mit einigen tausend Teilnehmern an ihrer Demonstration “Zukunft für Deutschland”, die am Mittag (12 Uhr) vom Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor ziehen will. Als Redner sind die Parteivorsitzenden Jörg Meuthen und Alexander Gauland vorgesehen.”

Quelle: t-online.de

 


One Comment

  1. Hans Y.

    Achtung: Das Nachrichtenportel “T-Online” gehört schon lange – ich glaube, seit 2003 – zur Ströer Mediengruppe, der Chefredakteur ist der ehemalige Chefredakteur von Spiegel Online! Hat nichts mehr mit der Telekom zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.