GEZ-finanzierter Porno- und Vergewaltiger-Ring bei den öffentlich Rechtlichen seit 27 Jahren


Kolleginnen wurden auf Dienstreisen mit Alkohol willenlos gemacht, mussten sich dann stundenlang die ekelhaftesten Pornofilme in den Hotelzimmern ansehen um sich dann als wehrloses Sexobjekt den aufgegeilten GEZ-Redakteuren hinzugeben. 27 Jahre war dieses Gebaren in den Chefetagen bekannt. Alle haben weggeschaut oder sich die Filme dieser perversen Orgien organisiert…

“Sex sei sein liebstes Gesprächsthema gewesen. Er habe ihr von Fesselspielen und Pornofilmen erzählt und gesagt, er brauche kein steifes Brett im Bett“. Was die Karrierepläne betrifft, soll er ihr gesagt haben: „Mit Fleiß und Disziplin allein hat es kaum eine Frau geschafft.“ Spät abends soll er ihr eine SMS geschrieben haben: „Dritte Etage, Zimmer 312“.”

Quelle: bild.de

lade Bild ... lade Bild ...

Und hier gibt´s noch mehr #merkelmussweg-Zeugs

Termine: http://www.wende2018.de
Aufkleber: http://www.politaufkleber.de
Blog: https://blog.halle-leaks.de
E-Rundbrief: https://news.halle-leaks.de
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCzIlxG4AMflrZAV4urP6NCA

weiterer Spiegel: https://www.youtube.com/channel/UC4EdN7jCWIIZ_WRGoTj2tbA

Telegram-Info-Kanal: https://t.me/InSvensWelt

Anti-Merkel auf : http://amzn.to/2Dp2dwF

Sven erreicht Ihr direkt über Telegram: https://t.me/SvensWelt

Kanäle Teilen und verbreiten!


3 Comments

  1. Pingback: GEZ-finanzierter Porno- und Vergewaltiger-Ring bei den öffentlich Rechtlichen seit 27 Jahren – MoshPit's Corner

  2. Zimmerit

    Tja, liebe Frauen bei den Öffentlich Rechtlichen. Nehmt Euch mal ein Beispiel an der (kinderlosen) Mutter der Nation, aka Angie Kasner. DIE hat sich nicht hochgeschlafen…..

Über Twitter, FB, WP oder Google-Accounts mitkommentieren